Wir verkaufen Lang- und Kurzwaffen sowie zahlreiches Zubehör. Gerne können Sie sich bei uns unverbindlich beraten lassen. Auch erstellen wir Ihnen gerne ein Angebot, speziell nach Ihren Wünschen.

Wir haben viele Marken in unseren Sortiment. Hier einige davon und Ihre Geschichte.

 

Zum Shop

 

LogoHergestellt werden die HOWA 1500 Systeme (Lauf, Verschluss und Systemhülse) bei Howa Machinery Company Ltd. in Japan, 1907 als Howa Manufacturing LTC gegründet. Ursprünglich ein Hersteller von Stahlbauteilen ist Howa jetzt für ihre Linie von militärischen und zivilen Schusswaffen wie zum Beispiel die Howa 1500 oder auch die Weatherby Vanguard bekannt. Die Systeme werden von Legacy Sports International in die USA importiert und dort mit verschiedenen Schäften für die Jagd und das sportliche Schiessen angeboten. In Deutschland wird die Howa 1500 Büchse von der Firma Leader Trading aus Ratingen bei Düsseldorf aus den USA importiert und über den Waffenfachhandel vertrieben.
LogoDie Firma Remington, mit Sitz in den USA, fertigt seit mehr als 140 Jahren ein äußerst breites Spektrum an Munition für den jagdlichen und sportlichen Einsatzzweck, genauso wie für den Behörden- und Militärmarkt. Remington ist weltweit, eines der ältesten Unternehmen im Bereich der Munitionsherstellung und zugleich das einzige Unternehmen in den USA, welche Munition und Waffen fertigt. Ganz egal ob Sie eine präzise Hochgeschwindigkeitspatrone für das Long Range Schießen, eine Schonzeitpatrone für die Jagd oder ein taktische Patrone für den Behördenmarkt suchen - Remington hat die richtige Auswahl. Nicht nur in den USA, sondern weltweit finden die präzisen Waffen von Remington und die hochwertige Munition aus gleichem Hause zufriedene Anwender aus allen Einsatzbereichen. Für jeden Einsatzzweck stellt Remington ausgewählte und abgestimmte Munitionsprodukte zur Verfügung.
LogoDas Unternehmen Schmeisser GmbH trägt mit Stolz den Namen von Hugo Schmeisser – einem der innovativsten Waffenkonstrukteure des 20. Jahrhunderts. Schmeisser heute: Tradition trifft Hightech – mit Sicherheit eine gute Philosophie.
LogoDer Aufbau der Firma Sturm, Ruger & Co. begann mit der Herstellung von Schusswaffen. William Ruger fertigte 1949 zwei Nachbauten der japanischen Nambu-Pistole aus dem Zweiten Weltkrieg an. Daraus entwickelte er die Ruger Standard im Kaliber 22lfb. In der Nachfolge wurden daraus die Modelle MK I, MK II und III entwickelt, die bis heute hergestellt werden. Alexander Sturm investierte unter dem Eindruck des Prototyps der Ruger Standard eine Summe von 50.000 US-Dollar, mit der die beiden die Produktion beginnen konnten. Alexander Sturm entwickelte auch das Firmenlogo, einen heraldischen roten Adler mit den Buchstaben „SR“ auf der Brust. In den folgenden Jahren legte die Firma Sturm, Ruger & Co. ihren Schwerpunkt auf Sportwaffen in verschiedenen Kalibern. Es wurden aber auch Schusswaffen für den militärischen Einsatz, die Polizei und für jagdliche Zwecke entwickelt. Das Unternehmen fertigt heute Handfeuerwaffen aller Art. Zu seinen Produkten gehören zum Beispiel Ruger Mini-14, Ruger MP9, Ruger SR9, Ruger GP-100 und Ruger MK II.
LogoUnser Logo hat zwei Ursprünge. Zum einen ist es seit ca. 1350 n.Chr. das Wappen des Marktes Murnau am Staffelsee, in dessen Nachbarschaft die Firma Oberland Arms gegründet wurde.Zum anderen war es in abgewandelter Form das Bataillonsabzeichen des GebFmBtl 8. In dieser Einheit lernten sich die beiden Firmengründer während der Dienstzeit als Zeitsoldaten kennen. Der Tatzelwurm gilt laut altem Volksglauben als kleiner Verwandter der Drachen oder Lindwürmer. Seit jeher wird der Tatzelwurm als äußerst aggressive Bestie beschrieben, welche Tiere und Menschen anfällt. In manchen Überlieferungen wird berichtet, das dieser in Höhlen, Gängen und Stollen hausen soll, welche der Tatzelwurm teilweise selbst in den Felsboden gräbt. Oftmals schreibt man dem Tatzelwurm die Fähigkeit zu, giftige Dampfwolken und sogar Feuer zu speien, was auf seine Verwandtschaft zu den Drachen hindeutet. Im Jahre 1924 befanden sich zwei Reisende auf ihrem Weg durch die Alpen, als diese im Murtal einen seltsamen Fund machten. Während ihrer Wanderung stießen sie auf die skelettierten Überreste einer sehr großen Eidechse, welche enorme Ausmaße hatten. Das Skelett war etwa 1,20 Meter lang, was die beiden Wanderer an die Legenden über ein gefährliches Wesen erinnerte, welches in den Alpen sein Unwesen treiben soll und im allgemeinen unter dem Namen "Tatzelwurm" bekannt ist.
LogoDie Geschichte der Chiappa-Gruppe begann 1958, als Ezechiele (Oscar) Chiappa seine Firma eröffnete und sie Armi Sport nannte. Das Unternehmen, dass ursprünglich eine handwerkliche Werkstatt war, hat sich im Laufe der Jahre zu einer Industriegruppe entwickelt, die sich immer noch im Vollbesitzt der Familie Chiappa befindet. Die Firma heute CHIAPPA GROUP besteht aus verschiedenen Tochtergesellschaften: Chiappa Firearms Srl. (Hauptproduktion - Pistolen, Revolver, Büchsen, Flinten in Brescia - Italien), Chiappa Firearms USA Ltd. (Hauptvertriebsfirma in den USA und Produktion in Dayton - Ohio), Charles Daly (Pistolen, Büchsen, Flinten Marke), FAS (Luftgewehre Marke), Kimar (leere Waffen Marke), Ares Distribution (Hauptvertriebsgesellschaft in Italien, Europa und Rest der Welt, in Forlì - Italien), ACP (Laser Training System, in Brescia - Italien) und Costa (Metalloberflächenbehandlung, in Brescia - Italien). Die Chiappa-Gruppe produziert eine breite Produktpalette von Feuerwaffenmodellen für viele verschiedene Marktsegmente. Zu den aktuellen Modellen gehören Nachbildungen von historischen amerikanischen Waffen und Vorderlader, klassischen Flinten und Unterhebelrepetierer, modernen Pistolen und Büchsen, Signalpistolen, Luftgewehren und dem innovativsten Revolver auf dem Markt, der Chiappa Rhino.
LogoUrsprünglich als reine Jagdflinte entwickelt, erwies sich die Mossberg-500-Serie als sehr vielseitige Waffe. Sie schaffte es als einzige Flinte die Anforderungen des US-Heeres zu erfüllen und wird auch in größerem Umfang bei Polizei- und Sondereinheiten eingesetzt. Sie erhielt auch den Beinamen „Persuader“, was so viel wie „Überzeuger“ bedeutet. Obwohl bei der US-Armee mittlerweile die M1014 eingeführt werden sollte, setzen viele Einheiten die Mossberg 590 noch immer ein, es wurden sogar noch etwa 20.000 Exemplare bestellt.
LogoSeit mehr als 50 Jahren erfüllen die Produkte von Heckler & Koch die anspruchvollsten Anforderungen von Sicherheitskräften, Polizeien und Sondereinsatzkräften sowie der Bundeswehr, der NATO und NATO assoziierter Staaten im Bereich der Handfeuerwaffen. Als eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Handfeuerwaffen hat Heckler & Koch für seine Produkte den Begriff der „Waffenfamilie“ geprägt. Mit dieser Konzeption wird den Anwendern eine in sich schlüssige und variable Modellpalette angeboten, die auf die verschiedensten Einsatzbedürfnisse zugeschnitten ist.
LogoBei C. G. Haenel in Suhl werden seit 1840 Präzisionsgewehre gefertigt. Der königlich-preußische Gewehrfabrik-Kommissar Carl Gottlieb Haenel kommt nach Suhl mit seiner Idee von der industriellen Waffenfertigung. Der Haenel-Pfeil steht bald für bis dahin ungekannte Präzision, neuartige Konstruktions- und Fertigungsprinzipien und Robustheit: Carl Wilhelm Aydt entwickelt für Haenel im 19. Jahrhundert die Aydtbüchse, Hugo und Hans Schmeisser im 20. Jahrhundert legendäre Maschinenpistolen und Schnellfeuergewehre. Nach 1945 werden unter der Marke Haenel Jagd- und Luftdruckwaffen hergestellt. Mit dem Ende der DDR gerät Haenel beinahe in Vergessenheit. Bis im Jahre 2006 Freunde der Suhler Waffen die „Suhl Arms Alliance“ ins Leben rufen. Dieser Zusammenschluss fördert Synergien: Mit dem umfassenden Know-how der Region und dem industriellen und handwerklichen Potenzial steht einer „neuen“ Marke Haenel nichts mehr im Wege. Und die verweist auf die Ursprünge: Reduzierte, praktische und zeitgemäße Gewehre. Modern, aber nicht modisch. Nüchtern, aber nicht seelenlos. Funktionell und praktisch – und deshalb schön. Der Erfolg übertrifft die Erwartungen: Die Welt der Schützen und Jäger hat Haenel aus Suhl nicht vergessen und die Freunde des reduzierten Stils finden wieder zusammen – hinter der Marke mit dem Pfeil.